10. August 2017

Nachwuchswettbewerb NanoMatFutur

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert junge, exzellente Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich Materialwissenschaft und Werkstofftechnik.

Dazu hat das BMBF den Wettbewerb „NanoMatFutur“ ausgerufen, der beim Aufbau nachhaltiger Forschungsstrukturen unterstützt, Gesucht werden hierfür junge Wissenschaftler*innen, die mit ihren Ideen ein Forschungsprojekt vorantreiben und neue Anwendungen in der Industrie stimulieren und mit ihren interdisziplinären Forschungsarbeiten die Grenzen klassischer Disziplinen wie Chemie, Physik, Biologie, Nanotechnologie und Verfahrenstechnik überwinden.

Projektskizzen können bis zum 15. September 2018 oder 15. September 2019 vorgelegt werden.

Mit der Förderung durch „NanoMatFutur“ erhalten Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit, an einer Forschungseinrichtung in Deutschland eine eigene, unabhängige Nachwuchsgruppe aufzubauen. Sie greifen mit einer anspruchsvollen Projektidee innovative Forschungsansätze in der Materialwissenschaft und der Werkstofftechnik auf. Mit ihren Forschungsarbeiten, der Führung der Nachwuchsgruppe, der Anleitung wissenschaftlichen Personals oder durch eine Unternehmensgründung sollen sie sich für Leitungsaufgaben in Wirtschaft oder Forschung qualifizieren.