11. Oktober 2017

Review: PRIME-Konferenz

Am 27. und 28. September 2017 lud die P R I M E-Innovationskonferenz zahlreiche Gäste in die Messe Dresden ein, um das P R I M E-Netzwerk, erfolgreiche Pilotprojekte und Best-Practice-Beispiele an der Schnittstelle zwischen Kreativwirtschaft, Materialforschung und klein- und mittelständische Unternehmen vorzustellen.

Ein reichhaltiges Programm mit einer Mischung aus Vorträgen, Business-Speed-Dating und Podiumsdiskussion lockte über 100 Teilnehmer*innen zur Konferenz, die im Rahmen der Werkstoffwoche 2017 – dem größten Messekongress im Bereich der Materialwissenschaften – angesiedelt war.

Die P R I M E-Ausstellung im Eingangsbereich der Werkstoffwoche machte es außerdem möglich, einen Einblick in die vier P R I M E-Cases und weitere beispielgebende Projekte zu erhalten.

Zur mehr Informationen und zur Bildergalerie geht es hier.

 


 

Wir bedanken uns beim Bundesministerium für Bildung und Forschung und bei allen Partnern, die uns im Rahmen der Konferenz unterstützt haben: Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V., Werkstoffwoche 2017, Kreatives Sachsen – Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft, Landshauptstadt Dresden, staged Designshow und Juniorprofessur für Technisches Design (TU Dresden).

Ein besonderer Dank geht an die Sächsische Ministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange und den Oberbürgermeister der Stadt Dresden Dirk Hilbert für die Übernahme der Schirmherrschaft der staged-PRIME-Kooperation.